Die Chemie

muss stimmen

ERP für die chemische Industrie

Hersteller und Händler in der Spezial- und Feinchemie sowie der Kunststoffindustrie stehen permanent vor neuen Herausforderungen. Sie müssen kurze Entwicklungszyklen und vielstufige Fertigungsverfahren mit restriktiven Gesetzesauflagen und strengen Zertifizierungsanforderungen zusammenführen. Und über allen Prozessen stehen hohe Ansprüche an das Qualitäts-, Logistik- und Umweltmanagement. Genau hier setzen wir mit der GUS-OS Suite an. Unternehmensspezifische Abläufe lassen sich auf Basis der mitgelieferten Branchenprozesse kundenindividuell modellieren und in die ERP-Lösung integrieren. Einfach und flexibel.

Prozesssteuerung entlang der Supply Chain

Unsere Kunden steuern mit dem voll integrierten Workflow-Management der GUS-OS Suite darüber hinaus ihre komplexen dynamischen Lieferketten effizient und eng aufeinander abgestimmt. Dies ermöglicht ein individualisiertes Auftragsmanagement mit dem Groß- und Einzelhandel und schnelles Reagieren auf den Rohstoffmärkten.

Best Practice Lösung für die chemische Industrie

Exemplarisch werden folgende Branchenbesonderheiten über den Lösungsbaukasten der GUS-OS Suite abgebildet:

  • Komfortable Rezepturenverwaltung
  • Mehrstufige Entwicklungen bei Produkten
  • Chargenanalysen auf allen Stufen
  • Einfache Chargenrückverfolgung
  • Durchgängige Chargendokumentation
  • Abbildung von gesetzlichen Vorgaben wie: REACH, Chemikaliengesetz, GxP-Guidelines, GLP-Richtlinie, GHS
  • Gefahrstoffverwaltung mit Sicherheitsdatenblatt
  • Gefahrgutlagerverwaltung
  • Gefahrgutberücksichtigung für den Transport

Highlights

  • Rezepturverwaltung
  • Kundenbezogene Produktionsabfülldisposition
  • Gebindebestandsführung
  • Gefahrstoff-Management

Gefahrstoffe richtig deklarieren und sicher transportieren

Für das Gefahrstoff-Management und bei der Deklarierung von Gefahrstoffen im Sinne des REACH-Prozesses bietet die GUS-OS Suite entsprechende Workflows. Die nach der EU-Chemikalienverordnung REACH geforderte Informationsweitergabe in der Lieferkette wird damit erfüllt. Bereits vor dem erstmaligen Inverkehrbringen werden in der GUS-OS Suite Informationen zu Gefahrstoffen in festen Werkstoffen in Form von Materialdatenblättern erstellt.

Extra-Lösungen für die Kunststoffindustrie

Die GUS-OS-Suite ist die richtige Lösung ebenfalls für produzierende Unternehmen der Kunststoffindustrie.

Look & Feel unserer ERP-Software

Neugierig auf die GUS-OS Suite? In unserem Look & Feel Video erhalten Sie einen ersten Einblick in das Herzstück unseres ERP-Systems und gewinnen wertvolle Eindrücke über einen branchengerechten Einsatz. 

Sie fragen – wir antworten

Eine ERP-Software (Enterprise Resource Planning) für die Chemie-Industrie ist eine integrierte Lösung, die verschiedene Geschäftsprozesse wie Finanzbuchhaltung, Lagerverwaltung, Produktion, Qualitätskontrolle und Lieferkette miteinander verbindet. Sie ermöglicht es Chemieunternehmen, ihre Abläufe zu optimieren, die Effizienz zu steigern und bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Eine ERP-Software für die Chemie-Industrie bietet Funktionen wie: 

  • Komfortable Rezepturverwaltung
  • Mehrstufige Entwicklungen bei Produkten
  • Chargenanalysen auf allen Stufen
  • Einfache Chargenrückverfolgung
  • Durchgängige Chargendokumentation
  • Abbildung von gesetzlichen Vorgaben wie: REACH, Chemikaliengesetz, GxP-Guidelines, GLP-Richtlinie, GHS
  • Gefahrstoffverwaltung mit Sicherheitsdatenblatt
  • Gefahrgutlagerverwaltung
  • Gefahrgutberücksichtigung für den Transport
  • Bestandsauskunft gemäß Störfallverordnung

Eine ERP Software für die Chemieindustrie bietet Funktionen wie: 

  • Komfortable Rezepturenverwaltung
  • Mehrstufige Entwicklungen bei Produkten
  • Chargenanalysen auf allen Stufen
  • Einfache Chargenrückverfolgung
  • Durchgängige Chargendokumentation
  • Abbildung von gesetzlichen Vorgaben wie: REACH, Chemikaliengesetz, GxP-Guidelines, GLP-Richtlinie, GHS
  • Gefahrstoffverwaltung mit Sicherheitsdatenblatt
  • Gefahrgutlagerverwaltung
  • Gefahrgutberücksichtigung für den Transport
  • Bestandsauskunft gemäß Störfallverordnung

Herausforderungen bei der ERP-Implementierung in der Chemie-Industrie können etwa komplexe Geschäftsprozesse, Datenmigration, Schulung der Mitarbeiter und Sicherstellung der Konformität sein. Diese Herausforderungen erfordern eine sorgfältige Planung, enge Zusammenarbeit mit dem ERP-Anbieter und klare Kommunikation mit den Mitarbeitern.

Eine ERP-Software ermöglicht eine bessere Lieferkettenplanung und -steuerung, automatisierte Lagerbestandsverfolgung, effiziente Materialbedarfsplanung und rechtzeitige Lieferungen. Dies führt zu einer verbesserten Effizienz und Kostenersparnis in der gesamten Lieferkette.

Die Implementierung einer ERP-Software bietet Chemieunternehmen zahlreiche Vorteile, darunter bessere Ressourcenplanung, reduzierte Lagerkosten, verbesserte Produktionsprozesse, erhöhte Transparenz, vereinfachte Compliance und insgesamt eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit.

Die Kosten für die Implementierung und Wartung einer ERP-Software können je nach Größe des Unternehmens, der gewählten Lösung, dem Funktionsumfang und anderen Faktoren variieren. Es können Kosten für Lizenzen, Implementierung, Schulung, Workshops für die Analyse der Geschäftsprozesse, Support und laufende Wartung anfallen. Eine genaue Kostenanalyse ist wichtig, um das Budget effektiv zu planen. Seriöse ERP-Anbieter für die Chemiebranche erstellen maßgeschneiderte Angebote, die dem individuellen Bedarf des Chemieunternehmens entsprechen. 

Weitere Branchenlösungen

Ins Gespräch kommen

Ist Ihr Interesse geweckt? Haben Sie noch Fragen? Benötigen Sie weitere Informationen?

Suchen Sie das Gespräch? Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Kostenfreies Webinar

Wir haben ein passendes kostenfreies Webinar für Sie! Sind Sie interessiert? Jetzt hier anmelden!

Weitere Webinare

Nicht das richtige Webinar für Sie? Hier finden Sie weitere bevorstehende Webinare, aber auch unsere vergangene.

Weg frei für ein (neues) ERP-System: Chancen & Risiken aus der Praxis der Prozessindustrie