Finance & Accounting

Finance & Accounting

GUS-OS Finance ist eine prozessorientierte Lösung für das Rechnungswesen, die sich an den typischen Geschäftsprozessen von Unternehmen der Prozessindustrie, unterschiedlicher Größe und Rechtsform, orientiert. Sie umfasst die Aufgabengebiete Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung und kann im Rahmen der GUS-OS Suite mit Funktionen wie GUS-OS Costing, Unternehmensanalyse (Analytics und KPI) erweitert werden. Durch die Integration in das ERP-System stehen im Rechnungswesen auch die operativen Daten zur Verfügung. 

Finance Gruppe beschriftet 1024x747 px ohne Schatten still jpeg maximum 00169 - GUS-OS Suite - GUS Deutschland Finanzbuchhaltung Finanzbuchhaltung Investitionsplanung Investitionsplanung Liquiditätsplanung Liquiditätsplanung Inkasso Inkasso Kostenrechnung Kostenrechnung Vertragsverwaltung Vertragsverwaltung Anlagenbuchhaltung Anlagenbuchhaltung Multibilanzierung Multibilanzierung

Finanzbuchhaltung

Mit der Finanzbuchhaltung der GUS OS-Suite können Sie schnell und unkompliziert beinahe alle klassischen Anforderungen einer Buchhaltungssoftware abbilden. Mit hoher Prozesseffizienz und einfacher Skalierbarkeit eignet sich die Lösung sowohl für den Mittelstand bis hin zu Konzernen mit Multimandantenstrukturen.

Anlagenbuchhaltung

Mit der Anlagenbuchhaltung verwalten Sie ihr Anlagevermögen (u.a. Sachanlagen, Anlagen im Bau und in immateriellen Wirtschaftsgütern) nach aktuellen gesetzlichen Regelungen in unterschiedlichen Bilanzierungsarten (z.B. HGB, Steuerrecht, IFRS, etc.). Die Anlagenverwaltung ist sowohl in die Finanzbuchhaltung als auch in die Kostenrechnung integriert. Über Vorlagen können Vorschläge zu u.a. Abschreibungsmethode, -dauer und Prozentsatz definiert werden, so dass wiederkehrende gleiche Angaben von Gruppen von Wirtschaftsgütern entfallen. Vielfältige Berichtsmöglichkeiten, wie u.a. der Anlagenspiegel und die Inventurliste runden die Anlagenbuchhaltung ab.

Investitionsplanung

Das Modul GUS-OS Investitionsplanung dient dem Controlling von Investitionsprojekten. Investitionsprojekte können in einzelnen Investitionsobjekten strukturiert werden, um einzelne Phasen eines Projekts zu überwachen. Neben Plan-Budgets werden natürlich auch die Ist-Vorgänge gegen die Investitionsprojekte abgerechnet. Die Invesitionsplanung ist in den Einkauf integriert, so dass bereits bei der Bestellanforderung, dem Bestellvorgang selbst oder spätestens mit Rechnungsbelegerfassung das Investitionsobjekt zugeordnet werden kann. Innerhalb der Prozesskette werden die Beleginformationen in die Zielprozesse vererbt. Eine Budgetprüfung im Einkauf warnt frühzeitig bei Budgetüberschreitungen. 

Kostenrechnung

Die Kostenrechnung wird mit den kostenrechnungsrelevanten Daten durch die Buchung der Ist-Kosten aus der Finanzbuchhaltung versorgt. Neben der Ist-Kostenrechnung stehen Funktionalitäten für die Planung und Budgetierung von Kostenrechnungsobjekten zur Verfügung. Kostenrechnungsobjekte können Kostenstellen, Kostenträger, ein Projekt oder weitere frei definierbare Merkmale sein. Zusätzlich zu Standardauswertungen können über den Berichtsgenerator beliebige Berichte erzeugt werden.

Liquiditätsplanung

Die Liquiditätsplanung bietet die Möglichkeit, die kurz- und langfristigen, die einmaligen und wiederkehrenden Geldein- und -ausgänge, fristgerecht zu planen. Zusammen mit den Banksalden, der Kreditlinie, Forderungen und Verbindlichkeiten kann eine Vorschau erstellt werden, welche die zukünftige Liquiditätsentwicklung in monats-, wochen- oder tagesgenauer Darstellung auswertbar macht. Das Modul verbindet alle Kundenaufträge, Bestellungen sowie Forecast-Daten mit den Daten aus der Finanzbuchhaltung inkl. Planzahlen, Zahlungseingang und Verbindlichkeiten miteinander und fügt diese Werte virtuell zusammen. Das Ergebnis ist ein umfassender Liquiditätsplan als Vorausschau für künftige Entwicklungen. 

Multibilanzierung

Mit der Multibilanzierung können in der Finanzbuchhaltung zusätzlich zur Standardbewertung bis zu vier weitere Bewertungsarten, wie Steuerrecht, IFRS, US-GAAP, parallel geführt werden. Diese Funktion ist besonders geeignet für Unternehmen, die an den Konzern gesondert berichten müssen als für sich selbst, z.B. nach IFRS an Konzernmutter zugleich jedoch an eine Bank z.B. nach geltendem Handelsrecht.

Vertragsverwaltung

Mit der Vertragsverwaltung können Verträge digital verwaltet und abgelegt werden. Bei den kreditorischen Vertragsarten können u.a. KFZ Versicherungen, KFZ Leasing, Mietvertrag, Maschinenleasing, Versicherungen sowie Wartungsverträge als Stammdaten abgebildet werden. Verträge können komfortabel am Stammsatz hochgeladen werden. Darüber hinaus steht Ihnen mit dem Modul eine Darlehensvertragsverwaltung zur Verfügung, in der neben dem Tilgungsplan auch alle Bewegungen des Vertrags dargestellt werden können.

Inkasso

Das Inkasso-Wesen dient dem maschinellen Datenaustausch bzw. der Abwicklung von Inkassofällen mit Inkassoinstituten und Rechtsanwälten. Aufbauend auf das Mahnwesen arbeitet das Inkasso-Wesen Debitorenkonto-bezogen und ermittelt aufgrund von Parametereinstellungen relevante Inkasso-Konten.

Herausforderungen der Prozessindustrie meistern

Kurze Entwicklungszyklen, vielstufige Fertigungsverfahren, restriktive Gesetzesauflagen, strenge Zertifizierungsanforderungen sowie hohe Ansprüche an das Qualitäts- und Umweltmanagement: Dies stellt Unternehmen der Prozessindustrie und deren IT-Systeme
vor große Herausforderungen – zumal sich gesetzliche und branchenbezogene Vorgaben und Regularien länderspezifisch unterscheiden und sich häufig ändern. Mit der GUS-OS Suite stellen wir einen Lösungsbaukasten bereit, mit dem Unternehmen dank eines vollintegrierten Workflow-Managements komplexe Prozesse über das gesamte Wertschöpfungsnetzwerk durchgängig, integriert und trotzdem flexibel steuern. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Modul-Information.
Jetzt herunterladen!

Weiterführende Produktinformationen herunterladen

Feature Pack7.0 der GUS-OS Suite

Mit dem Feature Pack 7.0 steht jetzt die neueste Version der GUS-OS Suite zur Verfügung. Sie bietet neben zusätzlichen Modulen eine Vielzahl an neuen Funktionen. Highlight des Feature Pack sind die umfassend modernisierte Benutzeroberfläche sowie das optimierte Update-Verfahren. Auch der GUS-OS Digital Hub Service wurde weiter ausgebaut. Der cloudbasierte Dienst bietet jetzt erweiterte Darstellungsmöglichkeiten sowie neue, fertige Lösungsbausteine zur Verbesserung der Kommunikation mit dem Außendienst.

Einstieg in die Digitalisierung

Der GUS-OS Digital Hub Service ist ein cloudbasierter Dienst, der es Ihnen ermöglicht, ganz individuell die Prozesse Ihrer GUS-OS Suite auch außerhalb Ihres Unternehmens zugänglich zu machen. Geschäftspartner und externe Mitarbeiter können über die Web-App direkt mit Ihrem ERP-System interagieren, Daten abrufen, einstellen und aktualisieren. Lernen Sie jetzt unsere Digital Hub kennen!

Die GUS-OS Suite im Einsatz

Raclette Keller Kopie - GUS-OS Suite - GUS Deutschland

natürli zürioberland ag

Die natürli zürioberland ag ist seit fast 30 Jahren mit dem Vertrieb und Verkauf von Käse aus dem Zürcher Bergland erfolgreich. Um sein stetiges Wachstum zu steuern, setzt das Unternehmen auf die GUS-OS Suite. Mit ihr verfügt es nun über ein sicheres IT-Fundament für das Geschäft der kommenden Jahre.

WEITERLESEN »
2019 007 drg factory impressions21832 de DE - GUS-OS Suite - GUS Deutschland

Dr. GRANDEL

Integrationshub ERP Der wachstumsstarke Beautyness-Anbieter DR. GRANDEL setzt seit 2014 auf die GUS-OS Suite. Dank offener Schnittstellen und zahlreicher vorkonfigurierter Teilprozesse entwickelt sich das ERP parallel zu DR. GRANDELs Geschäftserfolg flexibel mit. Jüngster Meilenstein ist die Anbindung des Webshops. Die Chance DR. GRANDEL vernetzt alle wesentlichen Wertschöpfungsprozesse mit der GUS-OS Suite. Das Spektrum der Abläufe

WEITERLESEN »
Lebensmittel Leiber - GUS-OS Suite - GUS Deutschland

Leiber

Der Bierhefespezialist Leiber GmbH setzt bei seiner umfassenden Digitalisierung einerseits auf die Standards der zentralen ERP-Lösung GUS-OS Suite, zum anderen auf Drittlösungen und Eigenentwicklungen. Dabei fungiert das ERP immer als Integrationsplattform, die alle Systeme und Funktionen zusammenbindet.

WEITERLESEN »