HUMAN GmbH: Damit die Software mit dem Business Schritt hält

Human_Wiesbaden_Gebaude-1400

Die GUS-OS Suite, das ERP-System des In-vitro-Diagnostika-Spezialisten HUMAN, muss kontinuierlich mit dessen Geschäftsanforderungen mitwachsen. Denn die HUMAN-Märkte in 160 Ländern ändern sich fortlaufend. 

Die Chance

HUMAN als Produzent und Vertreiber von In-vitro-Reagenzien und – Analysegeräten bewegt sich in einem schnelllebigen Umfeld und kombiniert kontinuierliche Innovation mit einer möglichst ressourcenschonenden Validierung neuer Funktionen erfolgreich. Auch rein externe Faktoren wie plötzliche Rohstoffknappheiten oder instabile Lieferketten lassen sich nur mit schnell anpassbarer und flexibler Standard-IT meistern. Eine zentrale Rolle spielt bei HUMAN deshalb die GUS-OS Suite. Die ERP-Lösung der GUS Group deckt bereits seit mehr als 20 Jahren alle wesentlichen Geschäftsprozesse von Beschaffung über Produktion, Lagerung bis hin zu Absatz und Verkauf ab und stellt somit das IT-Kernsystem bei HUMAN dar.

Updates für die GUS-OS Suite stehen nicht in Form starrer und aufwändiger Release-Wechsel zur Verfügung, sondern als kleinere, regelmäßig veröffentlichte Update-Pakete inklusive detaillierter (Test-)Dokumentationen. Vor diesem Hintergrund benötigte HUMAN ein Vorgehen, das zum einen zeitnah diese neuen Funktionen und Innovationen ermöglicht und zum anderen die strengen Validierungsvorgaben der Medizintechnik-Branche erfüllt, während der dafür betriebene Aufwand vertretbar bleibt.

IT – neu gedacht

HUMAN hat ein Update-Vorgehen für die GUS-OS Suite etabliert, in dessen Rahmen das Unternehmen etwa ein halbes Jahr lang alle ausgerollten und für HUMAN relevanten Update-Pakete sammelt und dann die Installations- und Testphase im Rahmen einer eigens dafür entwickelten Policy startet. Diese sieht vor, dass die Key User der GUS-OS Suite Testfälle definieren, einer Risikoanalyse unterziehen und auf dieser Basis entscheiden, welches der unterschiedlich intensiven Testverfahren jeweils zum Einsatz kommt. Der gesamte Implementierungs- und Test-Zyklus bei HUMAN dauert jeweils sechs bis acht Wochen. Das Vorgehen ging auch deshalb schnell in Routine über, da die Führungskräfte des Unternehmens sowie die Key User von Anfang an intensiv mit eingebunden worden waren. Der neue Ablauf hat sich mittlerweile derart bewährt, dass ihn HUMAN nun auch auf andere Anwendungen wie zum Beispiel sein CRM-System übertragen hat.

Fit für die Zukunft

HUMAN profitiert mit der GUS-OS Suite und der damit verbundenen Update- Policy vor allem von folgenden Vorteilen:

  • HUMAN verfügt bei geringem Update-Aufwand über ein stets aktuelles, validiertes und stabiles ERP-System.
  • Innovationen der GUS-OS Suite können früh genutzt werden und schaffen dadurch Wettbewerbsvorteile.
  • Starre, aufwändige Release-Wechsel gehören der Vergangenheit an.
  • Der Aufwand für die Updates der GUS-OS Suite ist gesunken.
  • Als GUS-OS-Kunde kann HUMAN heute weitgehend selbstständig und
    eigenverantwortlich das System aktualisieren.
  • HUMAN verfügt am Ende jeder Update-Phase über eine komplette
    Testdokumentation inklusive der Beschreibung des Testzyklus.
  • Das GUS-OS-Framework ermöglicht die automatische Aktualisierung
    auch von Individualprogrammierungen.
  • GUS-Berater stehen für eventuell auftretende Sonderaufgaben
    kontinuierlich und innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung.
Stefan Boettcher Head of Operations Business Process HUMAN 1000 - GUS-OS Suite - GUS ERP

Starre und sehr umfangreiche Release-Wechsel gehören bei uns der Vergangenheit an. Dadurch sind die Aufwände für unsere Systemaktualisierungen deutlich gesunken.

Quelle: © mt | medizintechnik, AUSGABE 3.2023, S. 06-07

Ins Gespräch kommen

Video abspielen

Newsletter - GUS Insider

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und melden Sie sich für den GUS Insider an. Hier werden Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten der GUS Group und über unsere Software informiert.