Bombastus

Das ERP-System als Steuerzentrale

Beim Naturheilmittel-Produzenten Bombastus übernimmt die ERP-Lösung GUS-OS Suite immer mehr die Rolle der Steuer- und Datenzentrale. Das System sorgt dafür, dass die richtigen Daten am richtigen Ort vorliegen. Bombastus hat unter anderem seinen Webshop auf dieser ERP-Basis angebunden.

Die Chance

Bei Bombastus sind die Endkunden zuletzt noch weiter ins Blickfeld gerückt. Denn nicht erst seit der COVID-Pandemie erwarten diese, dass sie Produktinformationen auch direkt beim Hersteller erhalten und die Produkte dort dann auch erwerben können. Bislang vertrieb Bombastus sein Sortiment fast ausschließlich über Apotheken und den Großhandel. Deshalb entschied sich Bombastus im Frühjahr 2020, einen eigenen Webshop für Kunden zu implementieren. Die Herausforderung bestand dabei vor allem darin, alle Informationen zu aktuell rund 200 Produkten, die damit verbundene Versionsverwaltung sowie weitere Texte und Bilder möglichst vollautomatisiert über den Webshop zur Verfügung zu stellen sowie den Kaufprozess zu implementieren.  Da diese Produkte, ihre Größen und Versionen ohnehin im ERP-System digital verwaltet werden, sollte die GUS-OS Suite auch die Basis für den Webshop bilden. Eine separate Software-Lösung kam deshalb nicht in Betracht.

IT – neu gedacht

Das komplette Webprojekt inklusive aller Geschäftsprozesse implementierten die Bombastus-Mitarbeiter innerhalb eines Jahres zusammen mit Experten der GUS Group. Um den Webshop mit dem ERP-System als Datendrehscheibe zu verbinden, stellten sie die vorherige Website technisch auf neue Füße – auch damit die Inhalte auf allen Mobilgeräten optimal dargestellt sind. Das dafür notwendige Content Management System konnte Bombastus mithilfe des GUS-OS-Standards und seiner vordefinierten Workflows fast ganz ohne zusätzliche Programmierung anbinden. Zudem entwickelte Bombastus mit der GUS-OS Suite einen völlig neuen Prozess für die Kommissionierungslogistik, denn diese unterscheidet sich im Endkundengeschäft deutlich von der im Großhandel. Als Basistechnologie für die Anbindung des Webshops an die GUS-OS Suite diente der GUS-OS Digital Hub, der die Prozesse der ERP-Lösung auch Drittsystemen inner- und außerhalb des Unternehmens zugänglich macht.

Fit für die Zukunft

Bombastus profitiert mit der GUS-OS Suite und dem GUS-OS Digital Hub vor allem von folgenden Vorteilen:

  • Die Standard-Workflows und die Workflow-Engine der GUS-OS Suite ermöglichen ein flexibles Modellieren der Geschäftsprozesse fast ohne zusätzliche Programmierung
  • Dank des Qualitätsmanagements der ERP-Lösung läuft der Validierungsprozess von Änderungen (Change-Management) des ERP-Systems bei Bombastus mittlerweile zu 100 Prozent papierlos ab
  • Über den GUS-OS Digital Hub Service kann Bombastus die Prozesse und Daten seiner ERP-Lösung gezielt Drittsystemen, auch außerhalb des Unternehmens zugänglich machen
  • Die flexible und einfache Anpassung der Standardworkflows hat die Implementierung des Webshops sehr beschleunigt und vereinfacht
  • Der Webshop ging nach einem Jahr voll funktional und planmäßig in Betrieb
  • Der Webshop bezieht alle notwendigen (Produkt-)Informationen automatisiert aus der GUS-OS Suite
  • Der gesamte Prozess vom Vertrieb bis zur Kommissionierung wird vollständig digital von der GUS-OS Suite gesteuert

Abb1 Maik Hanke - GUS-OS Suite - GUS Deutschland

„Die GUS-OS Suite ist für uns das wichtigste Werkzeug, um unsere Prozesse weiter zu digitalisieren und zu optimieren. Insofern fungiert das ERP definitiv als Schaltzentrale und Motor unserer Digitalisierung.“
Maik Hanke, IT-Administrator und ERP-Projektleiter bei der Bombastus-Werke AG
Bild: Gabriele Hanke